Das Autogutachten in Köln

Jegliche Art von Beschädigung an Ihrem Fahrzeug kann dazu führen, dass Sie einen KFZ Gutachter damit beauftragen müssen ein Autogutachten über Ihren Wagen zu erstellen. Meistens kommt dieser Faktor bei Unfallschäden zum Tragen.

Muss man einen KFZ-Gutachter Köln beauftragen?

Man hat nicht die Pflicht einen KFZ-Gutachter beauftragen zu müssen. Es kann aber durchaus sinnvoll sein, was vor allem dann wichtig ist, wenn man den Schaden von der Gegenpartei ersetzt haben möchte. Sollten Sie gar selbst der Unfallverursacher sein, dann haben Sie die Pflicht diesen Schaden bei Ihrer Versicherung auch zu melden.

Sobald Sie nun einen Schaden an Ihrem eigenen Fahrzeug melden, kann es sehr gut sein, dass Ihre eigene Versicherung einen KFZ-Gutachter zu Rate ziehen wird um eine genaue Beurteilung zu erhalten. Ihnen teilt man dann mit, welche Leistungen Sie zu erwarten haben. Sollte es nun dazu kommen, dass Sie mit dem erstellten Gutachten überhaupt nicht einverstanden sind, dürfen Sie gerne einen eigenen KFZ Gutachter Köln beauftragen, müssen dabei aber wissen, dass Sie auch sämtliche Kosten dafür dann selbst tragen müssen.

Wenn Sie selbst der Geschädigte sind, sollten Sie in jedem Fall den Schaden auch bei der gegnerischen Versicherung melden. Das ist der Grund warum diese Arten von Daten nach jedem Unfall ausgetauscht werden müssen. Es gibt eine sogenannte Bagatellgrenze von 750 Euro. Wenn der Betrag höher sein sollte, werden die meisten Versicherungen den KFZ-Gutachter beauftragen.

Wer zahlt die Kosten für einen KFZ-Gutachter?

Natürlich kostet ein Autogutachten auch Geld. Hierbei stell sich für jeden die Frage, wer nun für diese Kosten aufkommen muss. Wenn Sie selbst der Geschädigte durch den Unfall sein sollten und dies auch nachweisen können, dann wird Ihnen die gegnerische Versicherung vermutlich den Gutachter vorbei schicken. Die Kosten müssen an dieser Stelle immer vom Unfallverursacher getragen werden. Es kann auch möglich sein, dass Ihre Versicherung Ihnen die Möglichkeit dazu gibt, Ihren Wagen in eine Werkstatt fahren zu dürfen, damit man dort die Schäden ermittelt und einen Kostenvoranschlag erstellen kann. Allerdings wird auch dort ein KFZ-Sachverständiger zu Rate gezogen, sobald die Schäden eine gewisse Kostengrenze überschreiten werden. In diesem Fall müssen Sie die Kosten auch selbst tragen.

Wie finde ich KFZ Gutachter?

Eigentlich gibt es in Deutschland die Berufsbezeichnung Gutachter gar nicht. Das kann durchaus problematisch sein, weil nun jeder theoretisch ein Gutachten erstellen könnte, der die entsprechenden Fachkenntnisse durch eine Ausbildung erlangen konnte.

Bevor Sie einen Gutachter beauftragen, sollten Sie sich dementsprechend absichern, damit Ihre oder die gegnerische Versicherung das Gutachten auch wirklich als bindend ansehen wird. Lassen Sie sich vom Gutachter Ihrer Wahl seine Prüfungszeugnisse zeigen. Auch Zusatzqualifikationen sollten Sie sich beweisen lassen. Möchten Sie einen Gutachter erhalten, der unabhängig agieren kann, dann haben Sie zudem auch die Möglichkeit sich direkt an den TÜV oder die Dekra zu wenden. Denn die Mitarbeiter hier verfügen auf jeden Fall über die notwendigen Fachkenntnisse.

Welche Kosten können bei einem Autogutachten entstehen?

Die Kosten für ein Autogutachten, sind in Tabellen recht genau festgelegt worden. Diese können Sie auch Online einsehen, wie zum Beispiel bei der Dekra, welche einen Stundensatz verlangt. Eindeutig wird Ihr Gutachten, dann mehr kosten, wenn die Begutachtung Ihres Wagens auch eine entsprechende Zeit verlangen wird.